Ferien mit der Familie und mit Freunden in Palamòs, Calella de Parafrugell und Llafranc


Ferien mit der Familie und mit Freunden in Palamòs, Calella de Parafrugell und Llafranc

Palamòs ist der zweitgrößter Fischereihafen Kataloniens – nach Rosas – wird Palamòs auch heute noch durch die Fischerei geprägt. 3.000 Menschen leben hier direkt oder indirekt vom Fischfang. Der Ort verfügt über sieben Strände verschiedener Kategorien.

Calella de Palafrugell ist ein ehemaliges Fischerdorf, dass seinen alten, typischen Anblick nahezu bewahrt hat. Zu Palafrugell gehörend liegt Llafranc in direkter Nähe zum Hügel Sant Sebastian, der mit seinem Leuchtturm und einer alten Kapelle zu einem touristischen Anziehungspunkt dieser Region zählt. Die Küste dieses Städtchens beherbergt lange Sandstrände sowie kleinere von Pinien umgebene Buchten.

Klima: Es herrscht hier ein mediterranes Klima mit sehr milden Temperaturen. Im Winter liegen die Temperaturen selten unter 10°C und im Sommer steigen sie nur selten auf 35 °C. Die mittlere Jahrestemperatur liegt bei 18 °C.

Sehenswürdigkeiten und Freizeitbeschäftigung: Wer nicht nur in der Sonne dösen mag, findet jede Menge Wassersport wie Surfing, Schnorcheln, Bananariding oder Strandaction wie Beachsoccer und Beachvolleyball vor, außerdem natürlich Beachbars und Cafés. Tauchen, Golf, Reiten oder Wanderungen durch die Wälder sind in Calella de Palafrugell möglich. Eine Besichtigung des botanischen Gartens Cap Roig, gegründet im Jahr 1927, lässt sich verbinden mit einer Wanderung in einen Nachbarort Calella des Palafrugells – ein Strandpfad führt vom botanischen Garten aus sowie vom Strand El Golfet, vorbei an malerischen Buchten der Costa Brava, nach Llafranc. Wenn man einen kleinen Urlaub vom Strandleben machen möchte, kann man in Castell d'Aro, unweit von Platja d'Aro, die Ruinen der Burg Benidormiens aus dem 11. Jahrhundert besuchen. In alten Zeiten handelte es sich hierbei um eine Siedlung von Bauern, die die sichere, von der Burg geschützte Lage, genossen.

Weitere Sehenswürdigkeiten sind Pedra de les Bruixes und das Steingrab Cova dels Moros sowie die Steinaufstellung Vallbanera und Reste der Terme Belliu. Wanderungen wie etwa eine Tour entlang des alten Streifenganges bieten sich an diesem schönen Küstenabschnitt an, der immer wieder tolle Ausblicke bereit hält. Den wunderbaren Blick von der Barock-Kirche des Ortes sollte man sich übrigens auch nicht entgehen lassen.

Mit auf das Programm bei einen Urlaub gehören auch die Havaneres, das traditionellen Fischer-Singen oder die Gärten Senya Blanca des Hotels La Gavina. Abends bietet sich die Möglichkeit in schicke Locations wie zum Beispiel die Open Air Disco im nahen Sant Feliu oder nach Lloret de Mar fahren.

Immer noch ein wichtiger Wirtschaftsfaktor der Stadt Palamòs, ist der Fischfang. Machen Sie daher eine kleine Hafenbesichtigung und besuchen Sie das Fischereimuseum. Neben der Diada, dem katalanischen Nationalfeiertag und dem Karneval werden in Palamós noch weitere Feste gefeiert. Zu Weihnachten findet man überall in Katalonien und Spanien schmuckvolle Krippen, die oft ganz anders eingerichtet sind als in Deutschland.

Das Rathaus und das Fremdenverkehrsamt von Llafranc bieten Urlaubern die Möglichkeit an organisierten Ausflügen, z.B. an Wanderungen zur Font de la Teula oder zum Leuchtturm Sant Sebastia teilzunehmen.