Angebote spanischer Weine!


Angebote spanischer Weine!


Es ist nicht sicher, wann in Spanien der Weinanbau begann. Einige Quellen datierten die Funden von Traubenresten auf der iberischen Halbinsel bereits 4000 Jahre vor Christus. Spanien kann mit bekannten Weinanbaugebieten die über das gesamte Land  verteilt sind aufwarten.

 

Spanischer Wein kommt nicht nur verschiedenen Regionen, sondern hat auch unterschiedlichen Qualitätsstufen. Nach strengen Regeln werden etwa die Weine mit der Bezeichnung D.O. (Denominación de origen) hergestellt. Das Siegel wird nur vergeben, wenn ausschließlich zugelassene Rebsorten des jeweiligen Gebietes benutzt werden, Alkohol- und Restzuckergehalt stimmt sowie die Herstellungsmethode den Vorgaben entspricht. Es gibt zu Zeit 64 D.O.-Regionen, zB. "D.O. Campo de Borja – Aragón" oder "D.O. Utiel-Requena – Valencia". Eine noch höhere Qualität weist ein spanischer Wein mit der Bezeichnung D.O.Ca (Denominación de origen calificada) auf wie etwa der Wein aus dem Anbaugebiet Rioja.

 

Daneben gibt er zahlreiche Tafelweine (Vino de Mesa (VdM)) sowie Landweine (Vino de la Tierra (VdlT)) im Repertoire der spanischen Winzer. Achten sie auch immer auf den Reifegrad. Spanischer Rotwein mit der Auszeichnung "Gran Reserva" muss mindestens zwei Jahren im Fass und drei Jahre in der Flasche gelagert worden sein.

 

 

Spanischer Wein, welcher mit "Vino joven" gezeichnet ist, hat zum Beispiel keine Fasslagerung. Wer Fasslagerung bevorzugt, sollte auf dem Etikett nach Begriffen wie "Crianza", "Reserva" oder "Gran Reserva" suchen.